Die Schwalinger Vollhöfe.
Der Schwalinger Vollhof "Kain", Schwalinger No.31, hierher versetzt im Jahre 1838 Halbhof "Hinz", Schwalingen No.20, um das Jahr 1930 Halbhof "Schmeers", Schwalingen No.30, um das Jahr 1930 Halbhof "Peetz", Schwalingen No.32, um das Jahr 1910
Die Schwalinger Halbhöfe.
Halbhof "Cohrs", Schwalingen No.6, im Jahre 1912 Halbhof "Greven", Schwalingen No.5, in den 1930er Jahren Halbhof "Schwieten", Schwalingen No.14, im Jahre 1936
Halbhof “Johms” untergegangen 1875
Halbhof “Fintelmann” Schwalingen No.21 heute in Siek dorthin versetzt in den 1850er Jahren
Halbhof “Reuer” Schwalingen No.7 heute Gasthaus “Reuers”
Halbhof “Schmeers” Schwalingen No.30 um das Jahr 1930
Halbhof “Tönners” Schwalingen No.44 heute in Siek dorthin versetzt in den 1860er Jahren im Jahre 1947
Halbhof “Hinz” Schwalingen No.20 neu errichtet im Jahre 1857, um das Jahr 1930
Halbhof “Born” Schwalingen No.34 hierher versetzt im Jahre 1848, um das Jahr 1950
Halbhof "Baden/Born", Schwalingen No.34, um das Jahr 1950
Halbhof “Eggers” Schwalingen No.35 im Jahre 2008
Halbhof “Lümas” Schwalingen No.13 im Jahre 1947
Halbhof “Cohrs” Schwalingen No.6 im Jahre 1912
Halbhof “Greven” Schwalingen No.5 in den 1930er Jahren
Halbhof “Schwieten” Schwalingen No.14, neu errichtet im Jahre 1859, im Jahre 1936
Halbhof “Tieten” Schwalingen No.15 neu errichtet im Jahre 1857, in den 1930er Jahren
Der Schwalinger Brinkköthner.
Brinkköthner "Menken", Schwalingen No.39, in den 1950er Jahren
Brinkköthner “Menken” Schwalingen No.39 in den 1950er Jahren
Die ursprünglichen Schwalinger Neubauern.
Neubauer “Sandmann” Schwalingen No.29 gegründet 1789 versetzt 1864/65
Neubauer “Neebuur” Schwalingen No.26 gegründet 1786
Neubauer “Harm/Steinke” Schwalingen No.25/33 gegründet 1786, Neubau 1846 in den 1930er Jahren
Neubauer “Schoster” Schwalingen No.1 gegründet 1772
Neubauer "Harm/Steinke", Schwalingen No.33, in den 1930er Jahren Neubauer "(Gründer: Jürgen Ernst)", Schwalingen No.27, im Jahre 2008 Neubauer "( Gründer: Peter Christoph von Fintel)", heute Schwalingen No.42 "Voges", im Jahre 2008
Neubauer “Kröger” Schwalingen No.24 gegründet 1797
Neubauer “(Jürgen Ernst) Schwalingen No.27 gegründet 1797 im Jahre 2008
 Neubauer (Peter Christoph von Fintel) gegründet 1797 versetzt in den 1850er Jahren heute Schwalingen No.42 “Voges” im Jahre 2008
Schwalinger Anbauern.
Anbauer “Orthmann” Schwalingen No.51 gegründet 1894 in den 1920er Jahren
Anbauer “Nelsen” Schwalingen No.3 gegründet in den 1830er Jahren später versetzt, im Jahre 2008
Anbauer “Schün” Schwalingen No.4 gegründet in 1830er Jahren, in den 1910er Jahren
Anbauer "Nelsen", Schwalingen No.3, im Jahre 2008 Anbauer "Schün", Schwalingen No.4, in den 1910er Jahren Anbauer "Orthmann", Schwalingen No.51, in den 1920er Jahren
Schwalinger Häuslingshäuser.
“Schniers Häuslingshaus” Schwalingen No.9a, später Schwalingen No.11 in den 1980er Jahren
“Schwietens Häuslingshaus” Schwalingen No.14a im Jahre 1936
"Schniers Häuslingshaus", Schwalingen No.11, in den 1980er Jahren "Schwietens Häuslingshaus", Schwalingen No.14a, im Jahre 1936 Der Schwalinger Vollhof "Schnier", Schwalingen No.9, um das Jahr 1920 Halbhof "Eggers", Schwalingen No.35, im Jahre 2008 Anbauer "Bargmeyer", Schwalingen No.58, in den 1910er Jahren
Anbauer “Bargmeyer” Schwalingen No.58 gegründet 1907 in den 1910er Jahren
"Hinz' Häuslingshaus", (heute "Wehrhoff" nach einem späteren Besitzer), erbaut vor 1830, Schwalingen No.16, in den 1920er Jahren
“Hinz’ Häuslingshaus” Schwalingen No.16 erbaut vor 1830, in den 1920er Jahren
Halbhof "Lümas", Schwalingen No.13, im Jahre 1947 Halbhof "Tönners", Schwalingen No.44, im Jahre 1947 Halbhof "Reuer", Schwalingen No.7, in den 1950er Jahren
Anbauer “Hanschen” Schwalingen No.40 gegründet 1830, in den 1920er Jahren
Anbauer "Hanschen", Schwalingen No.40, in den 1920er Jahren
Anbauer “Schoolhus” Schwalingen No.22 gegründet um 1760, um das Jahr 1912
2012-2017
Anbauer "Schoolhus", Schwalingen No.22, um das Jahre 1912 Halbhof "Tieten", Schwalingen No.15, in den 1930er Jahren
Historische Bilder  aus dem Heidedorf Schwalingen
Vollhof “Kain” Schwalingen No.31 hierher versetzt im Jahre 1838
Vollhof “Böhlen” untergegangen um 1883
Vollhof “Schnier” Schwalingen No.9 um das Jahr 1920