Das Schwalinger Kriegerdenkmal   
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Kriegerdenkmal Schwalingen in den 1920er Jahren Kriegerdenkmal Schwalingen in den 1930er Jahren Kriegerdenkmal Schwalingen im Jahre 2008 1913, Richtfest der dritten Schwalinger Schule, Haus-No.66 Vor der dritten Schwalinger Schule, Haus-No.66, Jahrgang 1919 Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, in den 1920er Jahren Vor der dritten Schwalinger Schule, Haus-No.66, in den 1920er Jahren In der dritten Schwalinger Schule, Haus-No.66, in den 1950er Jahren Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, im Jahr 1997 Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, im Jahre 2008
Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66 
Die zweite Schwalinger Schule, Haus-No.19, “Schlachter-Hus” 
Die zweite Schwalinger Schule, Haus-No.19, Rückseite, in den 1900er Jahren Die zweite Schwalinger Schule, Haus-No.19, Vorderseite, in den 1900er Jahren
Die Gastwirtschaft “Reuers” W.Gebers zu Schwalingen No.7, gegründet 1865, erbaut 1906, heute “Wittes Gasthaus”
Gastwirtschaft W.Gebers 'Reuers' Schwalingen No.7, 1920er Jahre Gastwirtschaft W.Gebers 'Reuers' Schwalingen No.7, 1920er Jahre Gastwirtschaft W.Gebers 'Reuers' Schwalingen No.7, 1930er Jahre Gastwirtschaft Witte 'Reuers' Schwalingen No.7, 1950er Jahre Wittes Gasthaus 'Reuers' Schwalingen No.7, im Jahre 2009 Kriegerdenkmal Schwalingen 1950er Jahre Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, in den 1960er Jahren
Die Gastwirtschaft “Zur Post” H.Knief zu Schwalingen No.45
H.Kniefs Gasthaus 'Zur Post' Schwalingen No.45, in den 1950er Jahren
Schwalinger Dorfpartien 
Dorfstraße, Blick nach Westen, rechts vorn 'Schlachter-Hus', dahinter die Schule, No.66 Dorfstraße, Blick nach Norden, links Schniers Hüslhus, No.11, rechts der 'Böhln-Hof'
Die Gastwirtschaft “von Fintel” (”Höker”) Willy von Fintel zu Schwalingen No.17
Gasthaus 'von Fintel' (Höker), Willy von Fintel, Schwalingen No.17, in den 1970er Jahren
Der  “Kolonialwarenhandel Adolf Meyer” (Ole Meyer) Friedrich Adolf Meyer zu Schwalingen No.36
Kolonialwarengeschäft Adolf Meyer, Schwalingen No.36, in den 1960er Jahren Kolonialwarengeschäft Adolf Meyer, Schwalingen No.36, im Kriegsjahr 1942, die an die Wand gelehnten Platten wurden abends zur Verdunkelung in die Fenster des Ladens gestellt. Kolonialwarengeschäft Adolf Meyer, Schwalingen No.36, Schaufenster im Jahr 1969
Tischlerei und Lebensmittelladen  “Discher” August Gebers zu Schwalingen No.60
Tischlerei und Lebensmittelladen "Discher", August Gebers zu Schwalingen No.60, in den 1920er Jahren
Dampfziegelei Schwalingen GmbH in Schwalingen [Lieste], gegründet 1908, geschlossen 1914. Geschäftsführer: Hofbesitzer Wilhelm Witte [Schün-Hof], Imker Karl Witte [Schün-Hof], Gastwirt Wilhelm Gebers [Reuers-Hof] und andere
Dampfziegelei Schwalingen GmbH zu Schwalingen, um 1910 Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, in den 1960er Jahren Die dritte Schwalinger Schule, Haus-No.66, im Jahre 1964
Privatpension Witte   (“Böhln-Hof”)  Friedrich Karl Witte zu Schwalingen No.49
Privatpension Witte zu Schwalingen No.49 "Böhln-Hof", in den 1960er Jahren
Privatpension Söhnholz   (“Schoolhus”)  Hermann Söhnholz zu Schwalingen No.22
Privatpension Söhnholz zu Schwalingen No.22 "Schoolhus", in den 1960er Jahren
2012-2017
übrigens: Die erste Schwalinger Schule, gegründet um 1760, ist die spätere Anbauerstelle “Schoolhus”, Schwalingen No.22, siehe “Hofansichten
Historische Bilder  aus dem Heidedorf Schwalingen
1920er Jahre
1930er Jahre
2008
Richtfest 1913
Jahrgang 1919
1920er Jahre
1920er Jahre
1950er Jahre
1997
2008
1900er Jahre (Rückseite)
1900er Jahre (Vorderseite)
1920er Jahre
1920er Jahre
1930er Jahre
Anfang der 1950er Jahre
2009
1950er Jahre
1960er Jahre
1950er Jahre
1930er Jahre, gen Westen
1950er Jahre, gen Norden
1970er Jahre
1960er Jahre
1942
1969
1920er Jahre
um 1910
1960er Jahre
1964
1960er Jahre
1960er Jahre